Damenmoden im Modetrend

 

Damen-Modetrends – ein Rückblick

 

Damenmoden Trends kommen und gehen, doch die Damenmode bleibt. Doch was versteht man unter Damenmode?

Das Wort Mode kommt aus der französischen Sprache, la mode, und bespricht hier im Modebereich den derzeitigen Kleiderstil, also wie sich eine bestimmte Gruppe Frauen kleidet. Im Gegensatz  zu diesen eher kurzlebigen Modeerscheinungen spricht man in der Mode vom Klassiker, wenn diese Frauenkleidung auch mehrere unterschiedliche Modewellen überlebt.

 

Damenmoden überhaupt

 

Man kann sagen, dass Mode immer wieder neu entsteht, und so sich als Fixpunkt manifestiert und so auch den aktuellen Zeitgeist anzeigt.. Ein Spruch von Karl Lagerfeld, eine grosser deutscher Fashion Designer, zeigt dies ansprechend : “der Mode entkommt man nicht, denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, dann ist das wieder Mode”.

Hier will ich mal zwei Vertreter der Klassiker bei Damenmoden vorstellen.

 

Klassiker bei Damen Modetrends

 

Noch bis Anfang des 20.sten Jahrhunderts war es unschicklich oder auch unmöglich, dass Frauen sich in einer  Hose oder im  Hosenanzug in der Öffentlicheit zeigten. Erst um 1850 verspürten die ersten Frauen Lust auf  Männerkleidungsstücke wie die Hose.

Erst ab dem 1. Weltkrieg, als auch die Arbeitskraft von Frauen gesucht wurde, fand die Hose ihren steilen Weg in den Kleiderschrank von Frauen, denn in den fülligen Röcken der damaligen Zeit konnte man einfach die körperliche Arbeit nicht leisten, sie behinderte eher die Arbeitskraft. In den 20.ger Jahren des letzten Jahrhunderts, insbesondere mit dem neuen Wahlrecht für die Frau, wollten Frauen sich auch den Mannern in der Kleidung annähern.

Der eigentliche Durchbruch für den Damenhosenanzug kam dann mit dem Marlene Dietrich. Ihre Auftritte im Theaterleben und im Film, aber auch privat im Damenhosenanzug brachten so einen modischen Klassiker ins Rollen. Den damaligen Hosenanzugstil ist heute noch envogue, man nennt ihn Marlene Dietrich Stil.

In den späteren 40.ger und 50.ger Jahren kam als Gegenreaktion, da man nun gerne wieder weiblicher aussehen wollte, wieder der Rückzug auf den Damenrock. Die Hosenanzüge  verschwanden wieder aus dem Blickwinkel der Damen, um aber wieder um 1960 bis 1980 wieder als Modetrend zurückzukommen.

Speziell in diesen Jahren der Aufbruchstimmung suchten die Frauen auch eine neue Stellung in ihrer Gesellschaft. In dieser wilderen und aufgeweckteren Stimmung dieser bewegten Zeit entstanden viele unterschiedlichste Hosenarten. Die Spanne reichte von der provokanten und kurzen Hot Pant bis hin zu Hosen in krellen Farben mit enormen Schlag. Man konnte meinen, dass in dieser Aufbruchsstimmung alles möglich war. Der klassische Hosenanzug für die Dame war wieder mal out.

Erst nach 1980  bis heute, wurde der Damenhosenanzug wieder stylisch. Frauen wollten den Männern ebenbürtig werden, sie wollten auch beruflich die Karriereleiter nach oben starten. Insbesondere frühe Karrierefrauen zeigen und zeigten sich gerne im Damenhosenanzug. Breite Schulterpolster sollten männliche Attribute sinnbildlich vorzeigen.

Heutezutage ist der Damenhosenanzug keine Provokation mehr, in vielen Berufen sind sie üblicher Business-Look.Selbst in höchsten politischen Kreisen ist der Damenhosenanzug nicht mehr wegzudenken.

Die Modetrends des Damenblazers verlief in vergleichbaren Schritten. Der usprüngliche  Blazer war Ende des 20. Jahrhunderts eine Marine Jacke für Männer, meist in dunkelblauen Tönen und als Zweireiher gestaltet. Nach dem 2. Weltkrieg rief man verstärkt wieder die Frauen zur Männerarbeit. Hier waren dann wieder entsprechende Kleidung für die Arbeitswelt gefragt

Aus der stabilen Arbeitsjacke für Frauen entstand der Modetrend Damenblazer. Schnell fand die Damenjacke den Weg in den Kleiderschrank. Der eigentliche Hype für den Damenblazer wie man ihn heute kennt  erreichte die Modewelt allerdings nach kleineren Zwischenspurts erst in den Achzigern. Gerade hier dürfte auch spielte die neue Arbeitswelt für die Frauen eine mitentscheidende Rolle gespielt haben.

Seid 1990 ist der Damenblazer im Geschäfts-Look für die Frau angekommen. Selbst im privaten Bereich werden die unterschiedlichsten Formen von Damenblazern gerne getragen. Egal ob Kurzblazer, taillierter Blazer oder Longblazer, Damenblazer passen zu einer einfachen Jeans genauso gut wie zu einer modischen Stoffhose.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 14.08.2018 um 20:47 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Schreibe einen Kommentar